Alle unter nature verschlagworteten Beiträge

Mein Day-Spa im Hotel Ronacher

Wer mir auf Instagram und Snapchat folgt hat eventuell schon mitbekommen, dass ich den ein oder anderen Tag schon im Hotel Ronacher für ein Day-Spa verbracht habe. Nun darf ich euch zusammen mit dem Team von Hotel Ronacher den Spa Bereich vorstellen und euch einen kleinen Einblick in diesen Wohlfühlbereich zeigen. Viel Spaß ! Bevor jedoch das Gammeln und Relaxxen hoch 100 losgeht ist noch ein bisschen Sport angesagt. Auf der Anlage befindet sich ein Fitnessraum, der meiner Meinung nach alle wichtigen Geräte beherbergt, die man für den Muskelaufbau brauch. Da ich persönlich jedoch Laufen vor allen anderen Fitnessmöglichkeiten bevorzuge, ging es für mich erst einmal für 30 Minuten auf’s Laufband; Schwitzi Schwitzi war angesagt :P! Nachdem das wohl anstrengendste für den Tag getan war, wurden erst einmal die verschwitzen Sportklamotten durch einen großen und megaflauschigen Bademantel getauscht :) (das wohl angenehmste Gefühl überhaupt!) Die Thermen-und Wohlfühloase streckt sich über 4.500 m² , auf der fünf Thermalwasserbecken einem jede Badevorliebe ermöglichen, daher war ich fast schon ein wenig überfordert was ich mir als erstes anschauen sollte! …

Zwischenbericht 1.0

Vor knapp einem Monat habe ich diesen Beitrag hier verfasst, English Version down below. Es ging um meine sportliche Vergangenheit, und das, was ich in den nächsten kommenden Wochen an sportlicher Aktivität erreichen wollte. Dieser Monat ist nun vorbei und es wird Zeit für meinen kleinen Zwischenbericht. Da ich diesen Blog großteils als mein Tagebuch für meine Gedanken, Inspirationen, Rezepte, Aktivitäten und Co sehe, werde ich nun auch mein sportliches Update natürlich hier verewigen. Ja ich lache und laufe gleichzeitig auf den Fotos. Keine Realität, aber beim Foto Shooting blieb mir durch die Witze meines Bruder nichts anderes übrig :P Was geschah: Ich habe mir vorgenommen mehr Laufen zu gehen, mich wieder mehr zu bewegen und den Sommer dazu zu nutzen. Was ich tat: Genau das :D Ich bin wirklich stolz, dass nun sagen zu können, aber ich habe es so gut wie es geht durch gezogen ! Da nächsten Monat die Uni wieder anfängt,und auch bald der Herbst und Winter naht (GOT :P ) weiß man nie, wie lang die Motivation (und auch das Wetter) noch …

Wasser aufpeppen mal anders!

Ich glaube die Überschrift spricht eh schon für sich ! Ich bin ein totaler Fan von diesen „Fruit-Infused“ -Wasser. Ihr wisst schon, ganz normales Wasser, Eiswürfel und dann ein paar Erdbeeren, Orangen, oder Minze. Yum ! Total fein im Sommer. English version down below :)! Über Friya hab‘ ich HIER geschrieben. Es hat eine total erfrischende Wirkung, was mich darauf brachte, es mal als Eiswürfel auszuprobieren ! Dieser Blogeintrag ist kurz und knackig und dient eher als eine Art Inspiration, das Wasser auch ein wenig anders auf zu peppen ;) Einfach Friya in Eiswürfelform gießen und übernacht in den Gefrierschrank geben. Am nächsten Tag können die fertigen Eiswürfel ganz einfach in ein Glas Wasser mit ein wenig Minze gegeben werden. Mit der Zeit löst sich der Friya Eiswürfel auf und lässt so das Wasser schön fruchtig und frisch schmecken. Mögt ihr Obst im Wasser ? :) oder wie schafft ihr es mehr zu trinken? In freundlicher Zusammenarbeit mit Friya.  English Version: I am totally obsessed with fruit infused water. I like the enormous variety of fruits …

LØVJOU – Veganer Schmuck

SIMPLICITY IS THE ULTIMATE SOPHISTICATION ist das Motto von LØVJOU, einer veganen Schmucklinie. Jetzt kann vielleicht die Frage aufkommen: „Wie vegan? Schmuck ist doch immer vegan?“, die Antwort darauf ist NEIN! Nicht wenn Lederarmbänder, Lederbänder, oder ähnliches verwendet werden. Auf meine Frage hin, was „Velourleather“ sei, bekam ich diese Antwort: Rauleder, im Unterschied zum „normalen“ Glattleder haptisch etwas fasriger. ABER: die Bänder sind eben NICHT aus echtem Leder (weil: VEGAN) – daher schreib ich immer LederLOOK :) (…) Ich verwende bewusst Baumwollbänder, weil sie nicht nur tierlieb sind, sondern auch nicht reißen, oder müffeln wenn sie nass werden. Ela von LØVJOU beschreibt das Schmucklabel im Allgemein wie folgt: Ein besonderes Augenmerk lege ich dabei auf den nachhaltigen Herstellungsprozess und fair gehandelte Materialien der Unikate. Jedes Stück wird in Wien handgefertigt. Zudem verzichte ich auch auf die Verwendung von Lederbändern. Die verwendeten Baumwollbänder sind wasserfest, robust und vor allem tierlieb. Ich persönlich finde es gut, dass Baumwolle für die Bänder verwendet wird, da so kein Plastik oder „Chemiezeugs“ zur Herstellung gebraucht wird, so bleibt unseren Tierfreunden …

Die Spur, die du hinterlässt !

H eute möchte ich ein wenig über die Fußabdrücke, die jeder hinterlässt, und die Auswirkungen dessen auf die Umwelt erzählen. Dazu wurde durch William Rees und Mathis Wackernagel das Konzept des „Ökologischen Fußabdruckes“ erstellt. Vielleicht hast du es hier oder dort schon einmal aufgeschnappt, aber weißt nicht mehr genau, was es zu bedeuten hat: Die Problemstellung und „Hauptfrage“ [1], um die es sich dabei handelt ist folgende: „Wieviel biologische Kapazität des Planeten wird von einer gegebenen menschlichen Aktivität oder Bevölkerungsgruppe in Anspruch genommen?“ Unter biologischer Kapazität versteht man größenteils die Flächen, die notwendig sind, um den Lebensstil eines jeden einzelnen Individuums zu ermöglichen. Wenn die gesamte nutzbare Erdoberfläche auf alle Menschen gleichmäßig aufgeteilt wird, führt dies zu einem Durchschnittswert von 1,8 Hektar oder 18.000 Quadratmetern. Das entspricht 3,5 Fußballfeldern[²]. Das mag vielleicht viel oder eben wenig klingen, das Problem ganz gleich, ob es dir nun viel oder wenig erscheint ist, das weltweit derzeit der durchschnittliche Ökologische Fußabdruck 2,2 Hektar pro Person entspricht. Unser derzeitiger Konsum, unser Lebensstil ist nicht nachhaltig ! Klartext: Wir verbrauchen mehr …