Alle unter Hauptspeise verschlagworteten Beiträge

Matcha Latte mit leichter Kokos Note

Seit einer gefühlten Ewigkeit probier‘ ich verschiedenste Matcha Latte Rezept aus, die bis jetzt nie ein optimales und zufriedenstellendes Ergebnis lieferten. Also habe ich mal wieder selbst daran gesetzt und ein bisschen getüftelt, viele von Euch haben vielleicht meine ganzen Versuche auf Snapchat (vanillaholica) verfolgt, aber das hat nun ein Ende ! Ich habe es geschafft, ein eigenes Matcha Latte „Rezept“, und ich sag’s euch, ich könnte den ganzen Tag nur Matcha Latte schlürfen, so deliziös ! Für meine Variante mit dieser speziellen Kokos-Note braucht ihr sogar nur zwei Zutaten; abgesehen von einem Milchschäumer, aber das ist ja bekanntlich keine Zutat ;) 150-200 mL Reis/ Kokosmilch (am besten von Provamel, denn die ist Bio zertifiziert!) 1/2 Teelöffel Matcha Pulver (unbedingt auch auf Bioqualität achten!) Die Zubereitung geht auch ganz fix. Am besten kocht man Wasser (theoretisch benötigt man nur 3 Esslöffel) auf, während man 150-200 Milliliter Milch aufschäumt. Das bleibt jedem selbst überlassen, wie die Milch aufgeschäumt wird, ich persönlich benutze einen elektronischen Milchaufschäumer. Wenn jetzt das Wasser aufgekocht ist, gibt man die benötigte Menge an …

Chicken Cesar Salat pimped !

Wer schon länger zu meinen Lesern gehört weiß, dass ich eigentlich sehr sehr SEHR selten etwas herzhaftes poste, bzw über etwas herzhaftes blogge. Neulich hatte ich wahnsinnig Lust (wahrscheinlich durch dieses wunderbare sonnige Wetter ausgelöst) auf einen frischen Salat, mit viel Gemüse und angebratenem Hühnerfleisch. Gleichzeitig wollte ich mir jedoch rote Rüben anbraten, kennt ihr das, wenn man irgendwie auf etwas bestimmtes Lust hat? Wie zum Beispiel bei mir „rote Rüben“ oder auch voll oft „saure Gurken?“ hahah :D egal. Hier seht ihr, was durch meine Geschmacksverwirrungen heraus gekommen ist. Mahlzeit! Zutaten für 2 Personen: 1 Endiviensalat 5-8 kleine Cherrytomaten 2 Paprika 4 rote Rüben 1-2 Scheiben Parmesan 500g Hühnerfleisch Balsamico Dressing 1/2 Dose Kidneybohnen 1/2 Dose Mais 1/2 Zwiebel   Zubereitung: Mit einem Schuss Olivenöl wird die Zwiebel, nachdem sie in kleine Scheibchen bzw Würfel geschnitten wurde angebraten, danach kommen die geschälten „rote Rüben-Scheiben“ dazu. Sprich man musst erstmal die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, und das gleiche mit den roten Rüben ;) Wer mag kann das ganze jetzt schon ein wenig mit …

Fire Tarte – Feuer Törtchen

Neues Jahr, neue Ideen :D Ausnahmsweise hab‘ ich mal ein herzhaftes Gericht für euch gezaubert. Da ich ja der Törtchen-Fan bin und diese süßen Tarteformen total gerne habe, musste jene aufjedenfall benutzt werden !   Zutaten: für eine Tarteform mit dem Durchmesser von 8 cm. Für den Boden: -1/4 Tasse Mehl (Ich habe Dinkel-Vollkornmehl benutzt) -1 EL Erdnussmus -1 TL Salz -2 EL Griechischer Joghurt (fettarm) –> Für Veganer: Einfach Sojajoghurt stattdessen verwenden. Für die Füllung: -1 Ei -1/4 Zwiebel -1 kleine Karotte -1/2 Paprika -1 TL Tomatenmark / Tomatenbruschetta /Tomatenaufstrich -Je nach Belieben Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprikapulver) Für das Topping: -geriebener Parmesan Zubereitung: Der Ofen wird auf 170°C Ober-und Unterhitze vorgeheizt. Als allererstes gibt man das Mehl auf eine Arbeitsunterlage und formt in der Mitte ein Loch, in das man dann den Joghurt, das Erdnussmus, und das Salz gegeben. KNETEN ANGESAGT !! Das ganze ist ein bisschen eine Sauerrei, aber der Teig wird so wirklich unwahrscheinlich super! Man muss jetzt das ganze solange auf der Arbeitsunterlage kneten bis man eine schöne Teigkugel hat und …

Haferflocken Kaiserschmarrn

Hallihallo ! Da ich gestern auf Instagram nach meinem Haferflocken Kaiserschmarrnrezept gefragt wurde, dachte ich, ich sollte die Mengenangaben noch einmal überprüfen bevor ich es auf meinem Blog veröffentliche. Gesagt, getan, hier kommt das Rezept ;) Zutaten: -1 EL Kokosmehl (10-15g) -4 EL feine Haferflocken (40g) -10 EL Milch / Vanille Sojamilch (70 ml) -1 Prise Salz -2 TL Agavensirup -Vanille Proteinpulver (optional) -1 Ei Zubereitung: Das Ei trennen und das Eigelb mit dem Kokosmehl, den Haferflocken, der Milch und dem Agavensirup in eine Schüssel geben. Das Eiweiß nach Zugabe einer Prise Salz steif schlagen und das Eiweißpulver, falls man welches benutzt, hinzugeben und weiter steif schlagen. Die Zutaten in der „Eigelb-Schüssel“ ebenso verühren und den Eischaum langsam unterheben. Den Teig in einer Pfanne auf mittlerer Temperatur mit ein wenig Kokosfett raußbacken, umdrehen und dann in kleine Stücke teilen. Nährwerte für 1 Portion (ohne Proteinpulver): Kalorien Eiweiß Kohlenhydrate Fett 316,6 16,31 36,88 11,3

Apfelzimt umhüllte Pfannkuchen

Wunderschönen, guten Morgen oder Mittag (oder welche Tageszeit auch immer bei dir gerade ist)! Heute morgen gelustete es mir so sehr nach weihnachtlichen Apfelzimt Ringen! Ich weiß nicht, ob ihr die vielleicht kennt, aber die sind der WAHNSINN! Vorallem wenn sie noch ein bisschen warm sind, versprühen sie einen unwahrscheinlich angenehmen Duft im ganzen Haus. Da aber der traditionelle #pancakesunday ist, dachte ich mir ich musste sowohl meine geliebten Pfannkuchen als auch diese Äpfel unter einen Hut bringen, und dabei kam folgendes Rezept rauß: Zutaten: -1 Ei -1/4 Cup Mehl (Ich hab’s schon mit Dinkel und Haferflockenmehl versucht, klappt beides Prima!) -1/4 TL Backpulver -1 TL Zimt -1 EL Vanille Proteinpulver (optional) -2-3 TL Agavandicksaft -2 EL Magerquark/ Griechischer Joghurt (Ich hab Himbeer-Magerquark genommen) -Je nach Bedarf noch Vanilla Soyamilch (meist 1-2 EL) -1 großer Apfel (und je nach Geschmack noch ein wenig Zimt) Zubereitung: Als Erstes gibt man die trockenen Zutaten also das Mehl, Backpulver, Zimt und Vanillepulver in eine Schüssel und vermischt dies ein wenig. Danach trennt man das Eigelb vom Eiweiß, schlägt …