Alle Beiträge, die unter Desert gespeichert wurden

Bars Riegel Granula Müsli gesund vegan vanillaholica.com Granula Riegel Frühstück Rezept

Glutenfreie, Vegane Erdnuss Granula Riegel

Lange ist’s her ! Viel zu lange, dass ich genug Fantasie hatte, mal selbst wieder bisschen Zeit in der Küche zu verbringen, und ein zwei (nein, es sind mehr Zutaten tbh.) zusammen zu mixen und zu hoffen, dass mein gewünschtes Ergebnis dabei rauskommt, ja es brauch viel Geduld, und viele Versuche ! Da ich während der Uni Zeit entweder morgens zwischen 10-11 oder nachmittags zwischen 15-17:00 Uhr diese bekannten „Blutzucker-Tiefs“ hatte, und im Januar jedoch keine Nerven hatte Riegel auszuprobieren, wurde das alles auf Februar verschoben. Ich hab dieses Rezept ganz unabhängig vom Valentinstag kreiert, aber als Geschenk kommen selbst gemachte Granula Riegel sicher auch gut an :) Ich bin mit meinem Ergebnis SO SO SO zufrieden, ich liebe einfach Erdnussbutter bzw. den Geschmack von Erdnüssen ! Aber für all jene, die jetzt vielleicht zurück schrecken, nein es schmeckt nicht intensiv nach Nüssen, aber ein dezentes Geschmäckchen ist schon dabei. Zutaten: 2 Tassen (180 g) grobe Haferflocken (Glutenfrei wer mag !) 3/4 Tasse (80 g) gehackte Cashew Kerne (Mandeln ebenso möglich) 1/4 Tasse (28 g) Sonnenblumenkerne 1/4 Tasse (20 g) Kokosraspeln 1/2 Tasse (128 …

veganer Halloween Snack, Dr. Frankenstein !

Es ist soweit ! Naja noch nicht ganz, aber immerhin ist es keine ganze Woche mehr und es ist wieder Gruselzeit, Süßes sonst gibt’s Saures ! HALLOWEEN! Ich weiß nicht wirklich, wie ichs beschreiben soll, aber einerseits finde ich Halloween megalässig, andererseits jedoch auch total sinnlos. Wenn ich mir „richtige amerikanische“ Jugendserien oder Filme anschaue, und seh‘ wie sich Leute Monate zuvor schon Gedanken über ihr Kostüm, ihre Verkleidung, die Dekoration , Essen usw. machen, und soviel Zeit und Liebe in jedes kleine Detail stecken, muss ich wirklich zugeben, dass Halloween SO einen Gewissen Reiz für mich hat. Es ist nur schade, dass Halloween-Feiern an sich in Europa lange nicht so aufregend und spannend von stattengehen (aufjedenfall nicht da wo ich herkomme) und wenn überhaupt nur Kürbisse ausgehöhlt werden, und Kunstblut an jedem Kleidungsstück zu finden ist. NICHTS desto trotz wollte ich schon lange mal wieder in der Küche werkeln und meine kleine Frankenstein Armee ist dabei entstanden. Zieht euch warm an, wenn sie an Halloween erwacht :P ! Das Rezept funktioniert natürlich auch mit …

#Nicecream Schoko-Kokos | Bounty

Da ich momentan total auf Banana-Icecream bzw. auch bekannt als Nicecream stehe, habe ich am Sonntag EUCH um eure Lieblingssorte gefragt, dabei bin ich auf die Bounty inspirierte Variante gestoßen (Danke Runskills ) und musste dies mal ausprobieren. …und lasst mich eins sagen, es is wirklich unfassbar gut !!! Schaut euch mal die tolle Farbkombi an, das Auge isst mit ! voll genial :) 3 gefrorene Bananen 2-3 EL Kokosraspeln 3 El Kokosmilch oder Kokos-Reisdrink 2 EL Kakaopulver Kokosraspeln zur Deko Die Zubereitung ist auch relativ easy. Einfach die Bananen, Kokosmilch und Kokosraspeln in einen High Speed Foodprocessor geben und mixen, die Hälfte der Eiscreme wird dann in eine Schüssel gegeben und die andere mit den 2 EL Kakaopulver vermengt und wieder gemischt, dekoriert und fertig :) Schreibt in die Kommentare: Was ist eure Lieblings Nicecream- / Eissorte ? :) English version: So lately I am kinda obsessed with nicecream so I asked you guys on Instagram what your favourite niceream flavour is ! I came across this bounty inspired version and I definitely found a new favourite …

Vegane Donuts !

Alles neu macht der Juli ! Neues Design, sprich neues Layout, neue Domain, neue Ziele, neue Visionen ! Die ganze Arbeit musste natürlich von einem perfekt passenden Snack begleitet werden: Meine ersten veganen Donuts (die auch Non-Veganern schmecken ♥)     1 Tasse Reismehl 1/4 – 1/3 Tasse Agavendicksaft 1 1/2 Teelöffel Backpulver 1/2 Tasse Vanille Sojamilch / Reismilch 2 Esslöffel Chiasamen 4-5 Esslöffel warmes Wasser Vanillearoma 1/4 Tasse vegane / pflanzliche Margarine Als allererstes gibt man die Chiasamen und das Wasser in eine kleine Schüssel und rührt gelegentlich. Nach 10 Minuten sollte sich der sogenannte „Chiapudding“ sprich Eiersatz- eine gelartige Substanz- gebildet haben. Nun gibt man alle flüssigen Zutaten: Sojamilch, Agavendicksaft, Margarine, und diesen Chiapudding in eine weitere Schüssel und kombiniert alles gut miteinander. Als nächstes wird das Ganze noch mit den trockenen Zutaten Backpulver und Reismehl vermengt und in eine ausgefettete Donutform, Muffinform oder wie ich in einen Donutmaker gegeben. Je nach Möglichkeit variiert die Backzeit. Im vorgeheizten Backrohr sollten die Donuts 12-15 Minuten brauchen (je nach Größe)  

veganer Kokosjoghurt: Ohne Zusatzstoffe, Aromastoffe, und Co.

. whaaaaaat? Das glaub ich ja selbst kaum, ein Joghurt ohne diese tausend E-Nummern, oder Dickungsmittel. Ich hab‘ schon lange nach einer guten und akzeptablen Alternative zu diesen chemie-Joghurts gesucht, und so langsam aber sicher werd‘ ich mit meinen Experimenten immer zufriedener ;) Im Endeffekt geht das Rezept und die Zubereitung sehr schnell und dient als Grundbasis für weitere Geschmacksrichtungen. .  Zutaten: 1 Dose Kokosmilch (BIO !!! Da sonst wieder nur Chemiepampe drin is :P ) 1 TL AgarAgar Geliermittel 1 EL Honig (optional) 1 Sojajoghurt natur, der noch alle Milchsäurebakterien enthält . Zubereitung: Die Kokosmilch (400 ml) wird mit einem Teelöffel AgarAgar zwei Minuten lang zum Kochen gebracht und ständig gerührt, damit ja nichts anhängt. Danach lässt man die Kokosmilch abkühlen bis AgarAgar kurz davor ist als Geliermittel zu dienen,und die Flüssigkeit zu verfestigen. Das ist je nach Kokosmilch und Anfangstemperatur natürlich unterschiedlich aber meist dauert es so 25-30 Minuten (Lieber länger warten, als alles total panisch machen,denn bei ZU HOHER HITZE sterben die Milchsäurebakterien und alles ist umsonst). Wenn jetzt die Milch also …