Alle Beiträge, die unter Auswärts gespeichert wurden

Ziaja Bloggerevent @Labstelle Wien

Gestern um 15:00 Uhr war ich von Ziaja eingeladen am Blogger-und Christmasevent teilzunehmen. Das Ganze fand mit sechs weiteren Mädels in der Labstelle hier in Wien an, und uns wurde neben leckerem Essen und netten Gespräche, neue Produkte von Ziaja vorgestellt. Zuerst wurden wir von dem schön geschmückten Tisch überrascht, und den kleinen Weihnachtsgeschenken, die uns schon beim hereinkommen auffielen :). Es handelt sich dabei um die Chocolate Orange Shower Soap und Gingerbread Shower Soap von Ziaja, beides Weihnachtsspecials, die bald am Markt erhältlich sein werden. Sie riechen beide aufjdenfall unfassbar gut und total nach Weihnachten, also seid aufs Erscheinungsdatum der beiden Shower Soaps gespannt ! Es wurde uns (den anderen Bloggermädels und mir) die Geschichte von Ziaja näher gebracht. Dass es sich bei Ziaja um ein polnisches Unternehmen handelt, das von einem Ehepaar ins Leben gerufen wurde, und ein paar weitere hard facts. Zwischendurch wurden wir köstlichst (!) von der Labstelle in Wien versorgt. Es gab Quinoa mit selbstgemachtem Basilikumöl, hausgemachter Frischkäse mit griechischem Joghurt, und noch weitere Köstlichkeiten wie einen Schokokuchen (aus Bioschokolade !) Die …

vanillaholica.com kürbis kartoffel püree vegan vegetarisch gesund einfach lecker rezept

Einfaches und schnell zubereites Püree #aufgepeppt

Heute teile ich mit euch eines meiner neuen Lieblingsrezepte, um normales Kartoffelpüree so richtig aufzupeppen. Natürlich musste ich mit dem Saisongemüse schlecht hin (#kürbisliebe) noch ein Rezept kreieren bevor der Herbst ganz vorbei ist. Ich habe bei Casando ( einem Online-Magazin mit Tipps, Tricks und super Rezepten zum Grillen) eine einfaches und schnell zubereitetes Püree gefunden, den Kürbis auf eine andere Art und Weise zu verarbeiten. So ein einfaches und schnell zubereites Püree kann man immer gebrauchen, da Püree ja wirklich zu fast allem dazu passt. Da ich mich selbst mittlerweile fast nurnoch vegetarisch und vegan ernähre, habe ich das ganze mit Soja- Milch ausprobiert- und ich muss euch sagen, es schmeckt WIRKLICH :) Zutaten: ½ Zwiebel gehackt 1 kleinen Hokkaido Kürbis bzw. ½ großen (500g) 500g Kartoffeln 100 mL Sojamilch 1 TL Gemüsebrühe Salz Zwiebel Zubereitung: Als erstes müsst ihr sowohl die Kartoffeln als auch den Kürbis im rohen Zustand schälen, den Kürbis aushöhlen, und das übrig gebliebene Fleisch in kleine Würfel schneiden. Diese Würfel gebt ihr dann in einen Kochtop und füllt soviel …

Heldenmarkt + Veggieworld 2015 in Berlin

Ein weiterer Grund meiner Berlin Reise war die Veggieworld Messe in Berlin vergangenes Wochenende. Da es solche Art von Messen in Österreich nur begrenzt gibt, und wenn doch, dann nicht in solch einer Größe, war es an der Zeit diese Messe in der Szenenstadt schlecht hin zu besuchen. Was genau ist der Heldenmarkt und die Veggieworld Messe? Über Heldenmarkt Berlin [1] Die Idee hinter Heldenmarkt stammt Lovis Willenberg, der den Zugang zu nachhaltigen Produkten erleichtern wollte. Im Heldenmarkt wird in einer entspannten Atmossphäre nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen mehr Wahrnehmung verschafft und somit eine umweltbewusstere Lebensweise verschafft, die im Einklang mit den natürlichen Ressourcen der Erde steht. Über Veggieworld Berlin [1] Datum & Ort: 07. – 08. November 2015, STATION Berlin Was ist die VeggieWorld ? Die VeggieWorld ist eine Publikums- und Fachmesse für Produkte und Dienstleistungen des veganen Lebensstils. Die VeggieWorld ist die größte und älteste Veranstaltung ihrer Art. Angebotsbereiche unserer Aussteller Die Aussteller zeigen vor allem Produkte und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen: LEBENSMITTEL biologische, nachhaltige und fair gehandelte Produkte Rohkost Fleischersatzprodukte Superfoods Nahrungsergänzungsmittel Gesundheitsprodukte vegane …

Impressionen aus Berlin

SOOO ! Endlich komm ich dazu diesen Beitrag zu schreiben und einen kleinen Einblick in meine vergangene Berlin Reise zu gewährleisten. Mein Flug von Wien nach Berlin ging am Donnerstagabend um 20:30 Uhr. Ich muss sagen ich bin davor noch nie nachts geflogen, und war vorerst nicht wirklich angetan, aber es stellte sich schon nach dem Abheben heraus, dass dieser Flug einer meiner liebsten wird. Denn unmittelbar nach dem Abheben konnte man ganz Wien strahlend und leuchten in der Nacht sehen- umwerfender Anblick :) In Berlin angekommen ging es erstmal in die Unterkunft, Sachen auspacken, Bettfertig machen und schlafen, denn je früher ich schlafen ging, desto eher konnte ich durch Berlin schlendern ;). Total ausgeruht und voller Energie startete nun also der erste Tag der Berlin Reise. Eine Sightseeing-Bus-Tour, welche nach einem gemütlichen frühstücken startete, stand am Programm. Durch diese Hop on und Hop off Möglichkeit dauerte es bis spät nachmittags bis wir alles gesehen und erkundigt haben, aber natürlich war der allererste Stop das Brandenburger Tor (s.o.) und der Reichstag. Das Wetter war sehr bewölkt und …

Icedream Factory, ein Traum von Eis!

10:00 Uhr morgens und der Eisworkshop mit Carsten von Icedream Factory beginnt. Allen Anwesenden (wir waren zu sechst) wurde erst einmal grob die Einrichtung gezeigt und erklärt. Der Pasteurisierer, der Schockfroster, zwei Herdplatten, die trocken Zutaten, der Gefrierschrank, und natürlich die Eismaschiene. Im Falle der Icedream Factory umfasst die Eismaschiene ein Volumen von 12 Litern. Zwölf Liter Eis ..mhhhh ! Jetzt ging es los mit Mangoeis; vegan. Um DAS Eis schlecht hin herstellen zu können musste jedoch am Anfang ein wenig Theorie erlernt werden. Uns wurde erklärt, dass Eis immer aus einer Trockenmasse und einer flüssigen Masse besteht, die man im richtigen Verhältnis zusammenmischen sollte, um eine schöne cremige, aber nicht zu fluffige Konsistenz zu erhalten. Hört sich alles leichter an als gesagt, aber man sollte bedenken, dass allein 1 g des Bindemittels Johanissbrotkernmehl und Guakernmehl (die Veganer unter euch kennen das sicher) 30 % Flüssigkeit binden, und man bei mehr als 1g zuviel Wasser bindet, was möglicherweise das Eis trocken oder ungenießbar macht. Genaues Abwiegen war also ein Muss, und zwar auf die Kommastelle …