Blog, Entdecken, Nachhaltigkeit, Wissenswertes
Kommentare 2

abnormal

Ja vergleichsweise zu meinen normalen Blogpost-Titeln ist dieser hier sehr provokativ gewählt, Absicht.

Mir fällt mehr und mehr auf, wie der Enthusiasmus bezüglich diesem außergewöhnlichen warmen Herbs / Novemberwetter steigt. Nichts gegen Sonne, auch von meiner Seite aus, aber es ist einfach für diese Jahreszeit untypisch und hat nicht nur auf die Natur, Insekten und Tierwelt Auswirkungen sondern (ob wir wollen oder nicht) auch auf uns !
Da ich in letzter Zeit häufiger über solche Artikel stoße fasse ich nun hier einiges zusammen.

Vorher möchte ich klar stellen, dass es hier nicht nur um uns Menschen geht, die sich tagtäglich nach Sonne und T-Shirt Wetter sehnen, nein, es geht um alle Lebewesen auf dem Planeten, ob Pflanzen, Tiere oder eben Menschen, es betrifft alle.

Wer das gekonnt ignoriert und nicht einmal den ganzen Artikel liest – gut, zwingen kann ich keinen, aber irgendwann kommt auch IHR nicht mehr daran vorbei euch wenigstens einmal so etwas durchzulesen ;)

Foto 29.10.15, 16 16 16 (1)

Sind Temperaturen um und über 15 Grad normal für November? Oder ist das eine Auswirkungen des Klimawandels ?

Für Anfang November ist es nicht unbedingt unüblich, und muss nicht zwingend mit dem Klimawandel zu tun haben. Laut Sebastian Wache Diplom-Meteorologe im Team von Meeno Schraders Wetterwelt, könnte es die verspätete typische Wetterlage für Oktober sein. [1]

Wenn dies jedoch der Fall wäre müsste es spätestens bei der Hälfte des Novembers in kalte, verregnete und nebelige Novemberwetter umsteigen, und da dies (noch)nicht der Fall ist, sind solche Temperaturen durch aus rekordverdächtig laut Tim Staeger, hr- Meteorologe. [2]

In Deutschland nähe Emmendingen wurden bis zu 23,8 Grad gemessen.

Was ist für diese Temperatur verantwortlich ?

Laut Sebastian Wache befinden wir uns auf der Westseite eines Hochs und so gelangt warme Luft aus dem Mittelmeer und die Südströmung zu uns. Laut Herbert Formayer vom Institut für Meteorologie der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU POWER ! #bokustudent) verblüfft eher das ausbleibende Nebelwetter und die durch die hohen Temperaturen bedingte anhaltende Trockenheit, die definitiv NICHT typisch sei. [3]

Wien vor Sonnenstundenrekord[3]

Schon der Sommer 2015 war österreichweit gesehen der zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1767.Anfang September wurde der bisherige Hitzerekord für einen September-Tag gleich an mehreren Messstationen in Österreich übertroffen.

„Auch dieses Jahr lägen die Temperaturen in fast jedem Monat unter den Top Drei in den Wetteraufzeichnungen“,sagte Markus Wadsak ORF- Meterologe.

Klimawandel JA / Nein?

Laut Wadsak sei dieses Zusammenspiel der langanhaltenden Schönwetterperiode kombiniert mit dem generellen Temperaturanstieg im Vergleich der letzten Jahre ein Indiz für die Änderung des Klimas.

Processed with VSCOcam with a5 preset

Extreme Wetterereignisse als Folge:

Bei uns ist es wärmer und milder als normal und in Großbritannien halten hartnäckig mehre Tiefs die Temperatur niedrig. Diese extremen Wetterereignisse würden in den nächsten Jahren weiter zunehmen laut Formayer,

Auswirkungen [4]:

Laut internationaler Studien treiben Bäume ihre Blätter aufgrund der erhöhten Temperaturen schon früher aus. Das beeinflusst zum Beispiel die Konkurrenz unter den Bäumen bzw. die Artenzusammensetzung eines Waldes !
Untersucht wurden diese Beziehungen zwischen Temperatur und Blattaustreiben unter anderem durch Biologe Yann Vitasse und der Universität Neuenburg.

In der Regel treiben diese Bäume je nach Art um 2 bis 6 Tage früher aus, wenn es um ein Grad wärmer wird, wie Vitasse in einer Mitteilung der beiden Institutionen erklärte.

Folgen für uns (Menschen):

Unter dem Strich bedeuten die Resultate laut den Forschern, dass sich die steigende Kohlenstoffaufnahme in den Wäldern Europas in Zukunft verlangsamen könnte und

(…)sie [die Bäume] damit weniger CO2 aus der Atmosphäre entfernen als angenommen. [4]

Das zuviel CO2 bzw.zunehmende Konzentrationen an CO2 wiederum uns an den Anfang des Problems bringen, wird wohl einigen klar sein.

Zusammenfassung / meine Meinung:

Natürlich sollte man jetzt nicht nur Trübsal blasen, davon lässt sich der Klimawandel bekanntlich auch nicht aufhalten, aber wenigstens einmal darüber nachdenken, was dieses milde und vorallem trockene Wetter wirklich für Auswirkungen hat, ist meiner Meinung nach schon angebracht.

Bilder hochladen Bilder hochladen . Bilder hochladen . Bilder hochladen . Bilder hochladen . Bilder hochladen . Bilder hochladen . Bilder hochladen

Bilder hochladen

Fandest du diesen Beitrag lesenswert ? Informativ ? Oder zuviel auf einmal?

Quellen:
[1]https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Milder-November-ein-Bote-des-Klimawandels,wetter1710.html
[2]http://hessenschau.de/panorama/5-fragen-zum-warmen-november,rekord-temperaturen-november-100.html
[3]http://orf.at/stories/2309272/2309271/
[4]http://www.nzz.ch/wissenschaft/klima/baeume-treiben-nicht-immer-frueher-aus-1.18618973

 

 

2 Kommentare

  1. Das Wetter ist wirklich sehr sehr ungewöhnlich. Es kommt gar keine Winter-Stimmung auf. Und ich hoffe es wird bald kälter..Glühwein schmeckt bestimmt nicht so bei 15 Grad. ;-)

    Liebe Grüße,
    Josephin | Tensia

    Gefällt mir

  2. Super, ich fand diesen Beitrag sehr informativ! Sehr gerne mehr zu solchen Themen, denn ich finde, dass das viel zu selten behandelt wird. Das ist tatsächlich sehr erschreckend, was gerade so passiert. Hast du den Film Cowspiracy gesehen? Der ist absolut empfehlenswert!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s